Heraus zum ersten Heimspiel!

Liebe Mitfans, Sozialromantiker und Unterzeichner,

am 22.12.2010 haben wir unsere Petition veröffentlicht und damit uns und euch allen eine Möglichkeit gegeben, das Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit gegegenüber den Entwicklungen der vergangenen Monate hinter uns zu lassen und wieder aktiv zu werden. Aktiv, um diesen unseren Verein mitzugestalten, mitzuleben und ihn wieder als das wahrzunehmen was er ist: etwas ganz Besonderes.

3000 Fans haben bis heute unterschrieben und das gibt uns – und hoffentlich auch euch – viel von der Kraft zurück, die wir in den letzten Monaten immer mehr verloren haben.

Auch wenn wir wissen, dass der Verein über die zahlreichen Presseartikel, Blogs und Emails bereits von unserem Anliegen weiß, werden wir mit dem heutigen Tag die Petition auch formal an das Präsidium weiterleiten. Unsere Forderungen sind also bekannt.

Bis zum heutigen Tag haben wir keine Anzeichen vernommen, dass der Verein bereit ist diese Forderungen zu erfüllen.

Deshalb rufen wir hiermit dazu auf, beim ersten Heimspiel der Rückrunde gegen Freiburg am 15.01.2011 zu zeigen, dass wir es ernst meinen!

Wir haben einen Flyer, den wir euch gerne an die Hand geben wollen, um noch mehr Mitfans zu erreichen und auf unsere Petition aufmerksam zu machen.

Wir werden auch im Stadion – und gerade dort – unserem Anliegen Ausdruck verleihen.

Doch auch Ihr seid gefragt!
Malt Tapeten!
Macht Banner!
Baut Doppelhalter!
Beschriftet Papptafeln!
Denkt euch Chants aus!
Kreiert Aufkleber!
Startet Aktionen in und um das Stadion!
Trefft euch mit Freunden und werdet kreativ!
Solidarisiert euch unter dem Jolly Rouge.
Zeigt euren Protest mit roten Mützen, Jacken, Shirts, Fahnen, Pappen.

Seid laut und Bunt!
BRING BACK ST.PAULI!!!

eure Sozialromantiker St.Pauli

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9.377 Antworten auf Heraus zum ersten Heimspiel!

  1. porno izle sagt:

    This article is full of some well-researched information. You have made valid points in a unique way. Since this has made me think, I will have to review some aspects.